Zwinger

Geschichte…
… unseres Zwingers

Im Jahre 1982 bekamen wir unseren ersten Rauhhaarteckel, Ira hieß die schöne Frau. Es war eine saufarbende Rauhaarhündin, die leider im Jahre 1991 verstarb. Schnell wurde der unraisonierte Gedanke verworfen, dass es sich ohne Hunde vielleicht leben ließe. Doch nach einer „hundlosen Woche“ hielten wir es nicht mehr aus: Ein neuer Hund musste her, und das schnell.

2 Wochen darauf bekamen wir unseren größten Schatz, Flora von Heubült, eine überaus intelligente, schwarz-rote Hündin, die uns drei wunderschöne Würfe bescherte.

1992 kam dann Cita dazu, die saufarbende Hündin eines Bekannten. Zwei Mal war Cita zusammen mit Flora tragend, schenkte uns bei den zwei Würfen je stolze sieben gesunde Welpen. Sie ist leider 1996 an einer plötzlichen Krankheit gestorben.

Wir hielten es nicht für richtig, unsere Flora allein zu halten. Zudem müssen wir gestehen: Das Dackelfieber hatte uns gepackt.
Noch im gleichen Monat bekamen wir den 8 Wochen alten schwarz-roten Rüden Hubertus vom Papenwasser, unseren langjährig aktiven Deckrüden.

1999 kam eine zweite Hündin dazu, Hayka von der Drachenhalde. Diese lebendige Hündin hat unseren Teckelstab auf Trab gebracht. Zwei Jahre, nachdem Hayka zu uns gezogen war, verstarb Flora am 30.07.2001 an einem nicht zu erkennenden Tumor. Wir werden sie in immerwährender liebender Erinnerung halten.